Was macht man bei einer Gesichtsbehandlung FEATURED
  • Handeincremen ist wichtig, um die natürlichen Fette der Haut wieder aufzufüllen, sie vor äußeren Einflüssen zu schützen und sie weich und gesund aussehen zu lassen.
  • Man sollte die Hände nach jedem Waschen eincremen und eventuell öfter, je nach Klima und Hauttyp.
  • Die Verwendung von hochwertiger Handcreme als Teil der täglichen Hautpflegeroutine hilft, die Hände stets gepflegt und gesund zu halten.

Handpflege ist ein wichtiger Aspekt der täglichen Hautpflege, und das Eincremen der Hände spielt dabei eine entscheidende Rolle. Aber wie oft sollte man sich die Hände eincremen? In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Handcreme so wichtig ist und wie oft Sie Ihre Hände eincremen sollten, um sie gesund und geschmeidig zu halten.

Warum ist das Eincremen der Hände wichtig?

Das regelmäßige Eincremen der Hände hat mehrere Vorteile:

  • Es hilft, die natürlichen Fette der Haut wieder aufzufüllen, die durch Wasser und Seife entfernt werden.
  • Es schützt die Haut vor äußeren Einflüssen und Reizungen.
  • Es trägt dazu bei, dass Ihre Hände glatt, weich und gesund aussehen.

Nach dem Händewaschen eincremen

Es ist wichtig, Ihre Hände nach jedem Waschen einzucremen. Wasser und Seife entfernen nicht nur den Schmutz, sondern spülen auch die natürliche Schutzbarriere der Haut weg. Ohne diese Barriere ist die Haut anfälliger für Reizungen und Trockenheit. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, tragen Sie die Handcreme großzügig auf und massieren Sie sie in die Haut ein, bis sie vollständig eingezogen ist.

Anpassung an Klima und Hauttyp

Je nach Klima und Ihrem individuellen Hauttyp müssen Sie Ihre Hände möglicherweise mehrmals am Tag eincremen. Hier sind einige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Klima: In trockenen oder kalten Klimazonen müssen Sie Ihre Hände möglicherweise häufiger eincremen, um sie vor Feuchtigkeitsverlust und Rissen zu schützen.
  • Hauttyp: Wenn Sie von Natur aus trockene Haut haben, sollten Sie Ihre Hände häufiger eincremen, um die Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten.
  • Beruf: Beruflich bedingte Dermatosomen an den Händen sind bei Menschen in medizinischen Berufen häufig anzutreffen. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass die natürliche Hautbarriere durch den regelmäßigen Einsatz von Alkohol und Desinfektionsmitteln beeinträchtigt wird.

Fazit: Wie oft sollte man sich die Hände eincremen?

Um Ihre Hände gesund und geschmeidig zu halten, sollten Sie sie nach jedem Waschen eincremen und je nach Klima und Hauttyp zusätzliche Anwendungen in Betracht ziehen. Denken Sie daran, dass eine regelmäßige Handpflege dazu beiträgt, das Erscheinungsbild Ihrer Hände zu verbessern und sie vor äußeren Einflüssen zu schützen.

Meine Empfehlung: Investieren Sie in eine hochwertige Handcreme, die Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, und machen Sie das Eincremen der Hände zu einem festen Bestandteil Ihrer täglichen Hautpflegeroutine. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Hände stets gepflegt, weich und gesund aussehen.

Vielen Dank fürs Lesen!

Ich hoffe, Sie fanden diesen Beitrag hilfreich und erfreulich. Wenn Sie weitere Fragen haben oder eine professionelle Hautanalyse oder eine dermokosmetische Behandlung in Berlin benötigen, stehe ich Ihnen gerne unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Ihre Anja Reichardt.

Ähnliche Beiträge

Aus meinem Blog

Wie schaedlich ist konventionelle Kosmetik FEATURED

Was sind dermokosmetische Produkte?

Dermokosmetische Produkte sind eine besondere Art von Hautpflege, die sich durch ihre hohe Qualität und Wirksamkeit auszeichnet. Hier erfahren Sie mehr!
Ist Make Up krebserregend FEATURED

Wie gut ist Naturkosmetik?

Immer wieder werde ich gefragt, ob Naturkosmetik gut sei. In diesem Beitrag teile ich meine fachliche und persönliche Meinung als mit Ihnen.
Was muss man beachten nach Permanent Make up FEATURED

Was sollte in einer guten Gesichtscreme enthalten sein?

In diesem Blogbeitrag möchten ich Ihnen einen Überblick geben und Ihnen helfen, die perfekte Gesichtscreme für Ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.