Wie gut ist Naturkosmetik FEATURED
  • Permanent Make-up ist ein mehrstufiger Prozess, der von der Beratung über die Pigmentierung bis hin zur Nachsorge und möglichen Touch-ups reicht.
  • Sorgfältige Vorbereitung und angemessene Hautpflege sind entscheidend für die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung.
  • Obwohl Permanent Make-up lang anhaltende Ergebnisse bietet, können regelmäßige Auffrischungen und professionelle Beratung erforderlich sein, um das gewünschte Aussehen zu erhalten.

Permanent Make-up (PMU) ist eine Form der kosmetischen Tätowierung, die dazu dient, das Aussehen von Make-up langfristig zu erhalten. In diesem Beitrag erfahren Sie Schritt für Schritt, wie eine Permanent Make-up-Behandlung abläuft und welche Aspekte zu beachten sind.

  • 1. Aufklärungsgespräch

    Bevor die eigentliche Behandlung beginnt, findet ein Beratungsgespräch statt. Hier besprechen der Kunde und die PMU-Künstlerin das gewünschte Ergebnis und klären eventuelle Fragen. Dabei wird auch auf mögliche Risiken und Kontraindikationen eingegangen.

  • 2. Vorbereitung der Haut

    Die Haut wird sorgfältig gereinigt, um Verunreinigungen und Bakterien zu entfernen. Anschließend wird eine betäubende Creme aufgetragen, um während der Behandlung mögliche Schmerzen und Unbehagen zu minimieren

  • 3. Farbwahl

    In dieser Phase wird gemeinsam mit dem Kunden die passende Farbe ausgewählt. Anschließend zeichnet die PMU-Künstlerin mit einem speziellen Stift die gewünschte Form des Permanent Make-ups auf, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

  • 4. Vorzeichnung

    Nachdem die Haut vorbereitet wurde, fertigt die Pigmentiererin eine Vorzeichnung an. Mit einem speziellen Stift oder Marker wird die Form des gewünschten Designs auf die Haut gezeichnet. Diese Vorzeichnung dient als Leitfaden für die Pigmentierung und ermöglicht dem Kunden, das Design vorab zu begutachten und Änderungen vorzunehmen, falls nötig.

  • 5. Pigmentierung

    Sobald der Kunde mit der Vorzeichnung zufrieden ist, beginnt die Pigmentierung. Dabei wird das Pigment mit einer Nadel oder einem stiftähnlichen Pigmentiergerät in die Dermis-Schicht der Haut eingebracht. Die Pigmentierung kann je nach gewünschtem Ergebnis und Umfang der Behandlung unterschiedlich lange dauern.

  • 6. Abschlusspflege

    Nach Abschluss der Pigmentierung werden die behandelten Bereiche gereinigt und eine abschließende Pflege aufgetragen. Diese Pflege unterstützt den Heilungsprozess und schützt die Haut vor Infektionen. Die Abschlusspflege sollte so gewählt werden, dass die kein Abdichten der Haut verursacht. Dies kann beispielsweise bei paraffinhaltigen Wundsalben der Fall sein.

  • 7. Besprechung der Nachsorge

    Die PMU-Künstlerin gibt dem Kunden wichtige Pflegeanweisungen für die kommenden Tage und Wochen mit auf den Weg. Dies kann die Empfehlung von speziellen Pflegeprodukten, das Vermeiden von Wasser und Sonne oder das Auftragen einer Schutzcreme beinhalten.

  • 8. Mögliches Touch-up (weitere Behandlung) nach 2-4 Wochen

    In manchen Fällen kann ein Touch-up erforderlich sein, um das gewünschte Ergebnis zu optimieren oder Unregelmäßigkeiten auszugleichen. Dies findet in der Regel 2-4 Wochen nach der ersten Behandlung statt.

Es ist wichtig zu wissen, dass Permanent Make-up keine einmalige Behandlung ist. Auffrischungen können alle paar Jahre notwendig sein, um das Ergebnis zu erhalten. Daher ist es ratsam, sich regelmäßig von einer erfahrenen PMU-Künstlerin beraten zu lassen.

Fazit

Zusammenfassend bietet Permanent Make-up eine hervorragende Möglichkeit, Ihr tägliches Schönheitsritual zu vereinfachen und gleichzeitig ein langanhaltendes, natürliches Aussehen zu erzielen. Die Bedeutung einer sorgfältigen Beratung, professionellen Behandlung und angemessenen Nachsorge sollte jedoch nicht unterschätzt werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Vielen Dank fürs Lesen!

Ich hoffe, Sie fanden diesen Beitrag hilfreich und erfreulich. Wenn Sie weitere Fragen haben oder eine professionelle Hautanalyse oder eine dermokosmetische Behandlung in Berlin benötigen, stehe ich Ihnen gerne unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Ihre Anja Reichardt.

Ähnliche Beiträge

Aus meinem Blog

Was ist der Unterschied zwischen Microblading und Permanent Make

Was muss man beachten nach Permanent Make-up?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, welche Schritte Sie nach einer Permanent Make-up-Behandlung beachten sollten und warum.
Warum darf man vor einem Permanent Make Up keinen Kaffee trinken

Wie lange dauert es bis Permanent Make Up wieder verblasst?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie lange ein Permanent Make-up in verschiedenen Bereichen hält und wie Sie die Haltbarkeit verlängern können.
Was sind die besten Beauty Produkte FEATURED

Warum darf man vor einem Permanent Make-Up keinen Kaffee trinken?

Eine häufig gestellte Frage betrifft den Konsum von Kaffee vor einer PMU-Behandlung. In diesem Beitrag erkläre ich, warum Kaffeeverzicht wichtig ist.